Historisches Kachel - MotivGeschichte

Walfang

Walfang im Eismeer
er Anfang des 17. Jahrhunderts beginnende Walfang brachte den nordfriesischen Inseln ein "Goldenes Zeitalter". Die holländischen Reeder rüsteten mit Vorliebe ihre Walfängerflotte mit nordfriesischen Seeleuten aus. Bald schon gab es komplette Besatzungen von Föhr, Sylt oder Amrum.

Die Fangfarten ins Polarmeer konnten nur in den Sommermonaten durchgeführt werden. So verließen die seefahrenden Männer Ende Februar und Anfang März die Heimat und fuhren auf kleinen Schmackschiffen nach Holland. Im März 1777 z.B. verließen an einem Tage 13 Schmacken mit etwa 1000 Seefahrern an Bord die Insel Föhr. Seine erste Überfahrt nach Amsterdam, so wie seine erste Fahrt nach Grönland im Jahre 1769 beschreibt der damals 12jährige Jens Jacob Eschels besonders eindrucksvoll.

In Holland wurden die Walfang-Schiffe für die Fahrt hergerichtet und gingen Anfang April in See nach Spitzbergen oder Grönland. Sobald das Schiff volle Ladung hatte, was bei günstigen Fangverhältnissen nur wenige Wochen dauerte, spätestens aber im Nachsommer, kehrten alle Schiffe wieder in die Heimathäfen zurück. Die Besatzungen wurden entsprechend ihres Dienstgrades am Fang beteiligt. So kehrten die friesischen Seeleute in manchen Jahren reichlich belohnt auf ihre Insel zurück um im Kreise der Familie die Wintermonate zu verbringen. Doch es kam nicht selten vor, daß ein Schiff dem Eis zum Opfer fiel, und die Besatzung auf andere Schiffe verteilt ohne Fang zurückkehrte. So gab es für manche Familie einen "Hungerwinter", in dem Sie auf die Solidarität der Dorfgemeinschaft angewiesen war.
Walfänger-Schiff im Packeis
In der Mitte des 18. Jahrhunderts lichtete sich der Bestand der Wale durch die rücksichtslose Jagd. DieWale flüchteten Schutz suchend tiefer in das Packeis hinein. Somit stiegen die Verluste an Schiffen und die Fänge wurden kärger. Die Föhrer Seefahrer, die inzwischen einen hohen Ausbildungsstandard besaßen, wandten sich mehr und mehr der Handelsschiffahrt zu. Eine Epoche ging zu Ende.
Sehen Sie bitte auch:
 Eschels erste Überfahrt nach Amsterdam

 Eschels erste Fahrt nach Grönland

Tipp:  Wal und Mensch informiert umfassend zum Thema.
Verlinken   •   Webcam   •   Gästebuch   •   Postkarte   •   Inhalt   •   Impressum   •   Vermieterservice Nordsee ©1997-2010