Wyk auf FöhrWyk

Nordseeheilbad Wyk auf Föhr

Wyk auf Föhr von oben
Das Stadtgebiet aus Richtung Süden mit dem schönen breiten Strand
yk ist der größte Ort und die einzige Stadt der Insel. Das Nordseeheilbad ist geprägt durch den ganzjährigen Kurbetrieb, Meerwasser-Wellenbad, durch den über 100-jährigen Kurpark mit Bäumen und Blumen und die Kurpromenade mit dem einzigartigen Halligblick. Der 15 km lange feinsandige Sandstrand - es ist von Wyk nie weiter als eine 1/4 Stunde Fußweg - beginnt direkt am Wyker Hafen.
Wyk auf Föhr von oben
Das Zentrum von Wyk, im Hintergrund der Hafen.
Hafen in Wyk auf Föhr
Der Wyker Hafen.
Der geschützte kleine Hafen an der Ostküste der Nordsee-Insel bietet einen malerischen Anblick. Hier finden Krabbenkutter, Ausflugsschiffe und viele Segelboote eine Heimat. Besonders die bunten kleinen Föhrer Krabbenkutter sind immer wieder von interessierten Kurgästen umgeben. Ein Teil des frischen Fanges wird gleich an der Reling verkauft.
Efeuhaus in Wyk auf Föhr
Der Stadtkern besteht aus kleinen verträumten Gassen mit vielen urigen Lokalen und Boutiken.
Karl-Häberlin-Straße in Wyk auf Föhr
Die Karl-Häberlin-Straße ist sicherlich die älteste Gasse in Wyk. Schöne, sorgfälltig restaurierte Häuschen lassen erkennen, wie es in Wyk früher einmal ausgesehen hat.
Mittelstraße in Wyk auf Föhr
In der autofreien Mittelstraße läßt es sich unbeschwert bummeln. Hier gibt es kleine Geschäfte, Boutiken, Kunsthandwerk und, wie überall in Wyker Stadtgebiet, Restaurants, in denen der frischeste Fisch direkt vom Kutter serviert wird.
Sandwall in Wyk auf Föhr
Der Sandwall, die Paradestraße des Nordseeheilbades. Auf einer Länge von einem Kilometer pulsiert hier das Leben eines eines traditionsreichen Familienbades. Ein Bummel über den Sandwall ist ein Muß für jeden Föhr-Urlauber, egal, ob er in Wyk oder in einem der schmucken Friesendörfer der Insel untergebracht ist. Ein hübscher Grünstreifen mit schattigen Bäumen für heiße Tage, schönen Blumenbeeten und Bänken zum Verweilen vermitteln Ruhe und Erholung. Daneben bieten Schachspiele, der Musikpavillon und natürlich der Blick auf den Strand und das Meer abwechslungsreiche Unterhaltung. Cafes, Restaurants sorgen für das leibliche Wohl, und wenn einmal die Sonne nicht scheinen sollte, bietet sich ein Bummel durch die vielen kleinen Boutiken an.
Wyk Strand
Der dänische Märchendichter Hans Christian Andersen, der sich des öfteren auf der Insel Föhr erholte, sagte 1844 nach einem Sommerurlaub: "Ich habe jeden Tag gebadet, und ich muss sagen, es ist das unvergesslichste Wasser, in dem ich gewesen bin."
Strand in Wyk auf Föhr
Der Wyker Strand
Verlinken   •   Webcam   •   Gästebuch   •   Postkarte   •   Inhalt   •   Impressum   •   Vermieterservice Nordsee ©1997-2010