Informationen • Meinungen • Berichte   Föhr Blog
 

Kurs Föhr

Insel der Seefahrer

Mehr als 70 Veranstaltungen in 10 Tagen: Vorträge, Führungen, Konzerte, Lesungen, Kulinarisches. Das Motto “Insel der Seefahrer” wurde von allen denkbaren Seiten beschrieben mit dem Ergebnis einer gelungenen Darstellung der Föhrer Kultur und Lebensart, deren Entwicklung stark durch die Seefahrt beeinflusst wurde.

Hansekogge Ubena Bremen SegelnHansekogge Ubena Bremen in Wyk

Eine der spektakulärsten Attraktionen war die “Ubena von Bremen”, der Nachbau einer aus der Weser geborgenen Hansekogge aus dem 14. Jahrhundert. Das Angebot, wie zur Zeit der Hanse unter Segeln durch das Nordfriesische Wattenmeer zu fahren wurde von vielen Gästen und Einheimischen gerne angenommen.
Hier ein kleines • Video und weitere Informationen.

Commandeurs - Führung in Oldsum FöhrWalfangschiff Einigkeit von Brunsbüttel Hinrich Rickmers

Eine liebevoll recherchierte “Commandeurs-Führung” von Ingke Wolf durch den Ortskern vom alten Friesendorf Oldsum beschrieb eindrucksvoll das Leben der Föhrer im 18. und 19. Jahrhundert. Zu ausgesuchten “Kapitänshäusern” wurden die spannenden Lebensläufe der Kapitäne von Walfangschiffen (Commandeure) und Handelsschiffen wiedergegeben.

Musikfreunde Föhr - WestTrachtengruppe Oldsum auf Foehr

Die Hafenbühne in Wyk war der Platz für diverse Darbietungen. Die Musikfreunde Föhr West und die Oldsumer und Utersumer Trachtengruppen durften da nicht fehlen. Es traten der Gemischte Chor aus Nieblum, der Shantychor von Amrum, die Liedertafel aus Bredstedt, die Feer Ladies, die Flotten Tasten, die Tampentrecker und weitere Gruppen auf. Trotz teils durchwachsenem Wetter war die Resonanz im Hafen sehr groß.
Video zu • Musikfreunde Föhr West
Video zu • Trachtengruppe Oldsum

Ewer Windsbraut von StadeWyk auf Foehr maritim

Zum Motto “Insel der Seefahrer” gehören natürlich Schiffe, historische und moderne. Neben der „Ubena von Bremen“ lagen auch die „Windsbraut von Stade“ und die “Ronja” aus Husum im Wyker Hafen und boten Tagestouren im Wattenmeer an. Die Windsbraut ist ein Ewer der im Jahre 1911 auf einer Werft in Stade gebaut wurde. Ewer waren Lastensegler, die im wesentlichen die Hansestadt Hamburg mit den notwendigen Gütern versorgt wurden. Die Windsbraut besucht regelmäßig das Nordfriesische Wattenmeer, Mitfahrgelegenheiten und interessante Infos gibt es auf der • Homepage.
Die Ronja ist der Nachbau eines Pfahlewers, wie ihn die Elb-Fischer im 18. und 19. Jahrhundert verwendet haben. Auf der • Homepage wird der Werdegang des Schiffes anschaulich beschrieben, und es wird für Fahrten in Nord- und Ostsee geworben.
Besichtigungen des Seenotrettungskreuzers „Vormann Leiss“ und der Brücke der „Nordfriesland“ führten in moderne, aktuelle Seefahrt.

Beitrag von ujuergens | 5. Oktober 2010

Ein Kommentar zu “Kurs Föhr”

  1. Michelsen schreibt:
    26. Dezember, 2010 um 20:08

    Die “Kurs Föhr” – Woche war wirklich einmal eine schöne Aktion. Meine Frau und ich haben uns die Fahrt mit der UBENA gegönnt, wir waren im Alkersumer Museum und im Friesen-Museum. Die Darbietungen am Hafen waren auch schön. Insgesamt haben wir in dieser Woche mehr über die Region gelernt als in unseren 10 (?) Aufenthalten zuvor.

Einen Kommentar schreiben