Historisches Kachel - MotivBrauchtum

Video vom Biikebrennen in Wyk


Biikebrennen auf Föhr


Der strenge Winter sorgte für einen harten, gefroren Boden, der stellenweise sehr glatt war. Vielleicht lag es auch an der Kälte und dem durchgefrorenen Biikehaufen, dass die Fackeln der Jugendfeuerwehr große das Feuer nur mit viel Mühe und der Hilfe von Gasbrennern so richtig anzufachen. Das aber tat der guten Stimmung keinen Abbruch.
Der Fackelzug mit den vielen kleinen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr erreichte pünktlich um 18.30 Uhr den Biikeplatz. Der Piader wurde auf der Spitze des Biikehaufens platziert, und das Feuer entfacht. Ein Glühwein und das Feuer ließen die kalten Temperaturen gut ertragen. Bei dem einen oderen anderen gingen die Gedanken sicherlich auch an die Ursprünge des Biikebrennen zurück: Fruchtbarkeitsfest in heidnischer Zeit, Begrüßung des Frühlings, Abschied der Walfänger im 17. und 18. Jahrhundert. Für einen gelungenen Abschluss des Biikens sorgt immer wieder ein zünftiges Grünkohlessen mit guten Freunden.

Das Video wurde am 21.2.2010 beim Biiken in Wyk auf Föhr aufgenommen.

  Google+   •   Verlinken   •   Webcam   •   Gästebuch   •   Postkarte   •   Inhalt   •   Impressum   •   Vermieterservice Nordsee ©1997-2017